Überspringen zu Hauptinhalt

Förderung für Einbruchschutz

Zum 1. April 2019 hat die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) die Förderbedingungen im Programm „Einbruchschutz – Investitionszuschuss“ aktualisiert. Neuerdings sind auch Gefahrenwarnanlagen sowie Sicherungstechnik aus dem Smart-Home-Bereich förderfähig. Um von der KfW-Förderung zu profitieren, müssen Verbraucher die Arbeiten zum Einbruchschutz…

weiterlesen

So schützen Sie Ihr Eigentum

In jedem Haushalt gibt es Dinge von Wert. Für den Täter ist zumeist die gute Gelegenheit zum Einbruch entscheidend. Entgegen der weitverbreiteten Meinung kommen Einbrecher nicht nur in der Dunkelheit. Ebenso weit verbreitet sind Tageseinbrüche. Manche Täter nutzen den kurzen…

weiterlesen

Ihr Freund und Helfer

Zwar sinkt die Gesamtzahl der Wohnungseinbrüche in Hamburg weiter, aber dennoch ist jede Tat noch immer eine zu viel. Selbst wenn mal nichts gestohlen wurde, das Eindringen in die Privatsphäre ist für viele Opfer der größte Schaden. Die Polizei Hamburg…

weiterlesen

Was tun beim Einbruch?

Eine Vorstellung, bei der uns der kalte Schauer über den Rücken läuft: Wir kommen nach Hause und möchten die eigene Haustür aufschließen. Doch plötzlich bemerken wir, dass das Schloss aufgebrochen ist und die Tür einen Spalt breit offensteht. Hier waren…

weiterlesen

Einbruchschutz im Norden

Die Qualitätsgemeinschaft Sicherungstechnik Nord (QSN) berät über mechanische und elektronische Sicherungstechniken, um Einbrecher abzuschrecken. Die meisten Gelegenheitstäter brechen erfahrungsgemäß ihr Vorhaben nach fünf Minuten ab, wenn sie nicht rein kommen. Wer sein eigenes Haus einbruchsicher machen möchte, steht zunächst vor…

weiterlesen

Rundum optimal geschützt

ANZEIGE Das größte Problem nach einem Einbruch ist oft nicht der Verlust von Wertsachen – sondern das Gefühl, in den eigenen vier Wänden nicht mehr sicher zu sein. Das wichtigste Ziel von Einbruchschutzmaßnahmen muss deshalb sein, dass der Einbrecher gar…

weiterlesen

Langfinger wirkungsvoll abschrecken

Die aktuelle Polizeiliche Kriminalstatistik zeigt, dass die Zahl der Wohnungseinbrüche 2017 im Vergleich zum Vorjahr um ganze 23 Prozent gesunken ist. „Das ist natürlich eine erfreuliche Nachricht“, sagt Andreas Habermehl, Referatsleiter Innovation und Normung beim Zentralverband der Deutschen Elektro- und…

weiterlesen
An den Anfang scrollen