skip to Main Content
Günstig Heizen Mit Der Kraft Der Sonne

Günstig heizen mit der Kraft der Sonne

Solaranlagen lohnen sich dank Kostenunabhängigkeit und Förderung vom Staat für Umwelt und Verbraucher, besonders bei einer Kombination der Solarthermie mit moderner Gasbrennwerttechnik.

Laut Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie sind 14 Mio. Heizungsanlagen in Deutschland veraltet und bedürfen einer Sanierung. Auch aus Kostengründen erwägen viele Verbraucher eine neue Anlage. Bei Neubau oder Renovierung gibt es inzwischen viele innovative Optionen für die Heizungsanlage, die individuell zugeschnitten werden können. Eine Heizung sollte dabei kosteneffizient, langfristig nutzbar und nachhaltig sein.

Die Ausrüstung mit einer solarthermischen Anlage wird vom Staat finanziell gefördert, doch es bestehen weitere Anreize. Von der Sonne erwärmtes Brauchwasser spart gerade im Sommer einen Teil der Heizkosten und kann mit anderen Heizungssystemen kombiniert werden. Im Neubau können die solarthermische Anlage und der Gaskessel optimal kombiniert werden. Doch auch bei nachträglichen Sanierungen ist das hybride System bereits mit verhältnismäßig wenig Extra-Aufwand zu realisieren.

Moderne Brennwerttechnik ist Stand der Technik und nutzt den jeweiligen Energieträger am physikalischen Limit. Dabei wird zusätzliche Energie aus dem im Abgas enthaltenen Wasserdampf gewonnen, was zu exzellenten Wirkungsgraden von bis zu 110% führt.

Die solarthermische Anlage nutzt die nahezu jederzeit und überall zur Verfügung stehende Energie der Sonne und hebt die ohnehin schon effiziente Gasheizung auf ein noch höheres Niveau. Während des Großteils des Jahres kann die solarthermische Anlage so zur Deckung des Wärmebedarfs im Haus beitragen.
Weiterer Pluspunkt: Falls Sie in Zukunft doch vollständig auf erneuerbare Energien umsteigen möchten, beispielsweise mit einem Holzheizkessel oder einer Wärmepumpe, ist dies ebenso möglich.

(Text: Weilnböck)

 

Back To Top