Überspringen zu Hauptinhalt

Weiße Schönheit für die zweite Lebenshälfte

ANZEIGE Wer mit Anfang 60 einen Neubau plant, weiß ganz genau, was er will: Barrierefreiheit, Komfort, Funktionalität. Das stand auch für die Eheleute Peter ganz oben auf dem Wunschzettel.

„Wir haben unser Leben lang davon geträumt, in einem großen Haus zu wohnen, genauso geplant und gebaut, wie wir es wollen.“ Mit offener Galerie, geräumigem Musikzimmer und großem Pool im Wintergarten blieb kein Wunsch der agilen Best Ager offen.

„Es sollte ein Massivhaus werden, schlüsselfertig, mit einem Baupartner, der in der Lage ist, jeden unserer Wünsche passgenau umzusetzen.” Nach intensiver Beschäftigung mit verschiedenen Anbietern wurde das Paar auf einer regionalen Messe fündig. Die Fachberatung von Roth-Massivhaus und Gespräche mit der Geschäftsführung überzeugten: Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Mit südländischem Flair
Der zweigeschossige Baukörper strahlt in weißem Putz und terrakottafarbener Eindeckung. Geradezu schwerelos wirkt die Dachlandschaft mit großem Überstand. Ein auf drei Pfeilern ruhender Balkon schützt den zurückgezogenen Eingangsbereich. Geschäftsführer Enrico Roth erläutert: „Basis des Entwurfs ist unsere Villa Messina, hier wird aus dem Facettenreichtum südländischer Architektur zitiert“ Hinzu kamen grundsätzliche Anpassungen an die individuellen Wünsche des Bauherrenpaars: „Unsere Kreativität traf auf große Kompetenz. Wir erlebten eine Baupartnerschaft, die uns ein wundervolles Refugium bescherte“, schwärmt die Hausherrin, die gern Kinder, Enkel und Freunde zu Gast hat.

Großzügig und offen
Nicht umsonst ist Großzügigkeit das vorherrschende gestalterische Prinzip im Inneren. Besucher werden in einem Eingangsbereich willkommen geheißen, der nahezu die Dimensionen einer Halle aufweist. Von hier erschließt sich eine geräumige Küche mit zentralem Essplatz. Mit fast 50 m² bietet dieser ausreichend Platz, Zeit mit der Familie zu verbringen oder Gäste zu empfangen.

Zum hellen, lichten Wohnerlebnis tragen wesentlich vergrößerte Duchgänge und Türen bei. Auch die polygonale Treppe ist einen Meter breit. „Ein Treppenlift ist so problemlos möglich”, erläutert das Bauherrenpaar. „Auch der spätere Einbau eines Fahrstuhls ist berücksichtigt, beide Geschosse haben genug Bewegungsfläche, sollte einmal ein Rollstuhl vonnöten sein.” Das demonstriert auch die großzügig dimensionierte offene Galerie im Obergeschoss. Ein großes Schlafzimmer, durch eine Schiebetür verbunden mit dem separaten Ankleidebereich, ein Gästezimmer sowie das große Wannenbad ergänzen das Raumangebot. Zu den Annehmlichkeiten, die sich das Bauherrenpaar gegönt hat, gehören neben der Fußbodenheizung Verschattungselemente mit Elektroantrieb und ein großer Wintergarten mit Schwimmbad. Ich habe in den Pool eine Gegenstromanlage einbauen lassen”, erzählt die Hausherrin, die jeden Tag schwimmt.

Bau-GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32c
12681 Berlin
Telefon 030/ 54 43 73 10
www.roth-massivhaus.de

 

(Fotos: © Bau-GmbH Roth/ Gerhard Zwickert)

An den Anfang scrollen