Überspringen zu Hauptinhalt
Fenster Auswählen: Diese Kriterien Sind Wichtig

Fenster auswählen: Diese Kriterien sind wichtig

Sobald es die Fenster einmal bis in das Haus geschafft haben, scheint die Bauphase langsam aber sicher dem Ende zuzugehen. Doch viele Bauherren sind sich zunächst nicht darüber im Klaren, auf welche Kriterien sie dabei wirklich Wert legen sollten. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Punkte, die für die Gestaltung der eigenen vier Wände in jedem Fall beachtet werden sollten, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Der Faktor Wärmedämmung

probewohnen-sonnenplatz-grossschoenau-passivhausdorf
Spätestens beim Blick auf einen Altbau wird deutlich, wie wichtig der Faktor der Wärmedämmung ist. Doch häufig schenken Bauherren diesem Aspekt bei der Auswahl ihrer Fenster gar keine so große Bedeutung. Dabei sorgte die Politik in den vergangenen Jahren dafür, dass hier eine Auswahl inzwischen mit großer Transparenz getroffen werden kann. Der U-Wert eines jeden Fensters macht deutlich, wie gut das Fenster langfristig zu diesem Ziel beiträgt.

Auch der Preis tritt in Anbetracht dieses Punkts zunächst in den Hintergrund. Dies liegt vor allem daran, dass eine gute Wärmedämmung auf Dauer einen finanziellen Vorteil in sich birgt. Sie senkt die laufenden Kosten, wodurch sich ein etwas höherer Kaufpreis wiederum amortisieren kann.

Blick auf den Preis

furniture
In der Bauphase ist der Geldbeutel eines jeden Bauherren angespannt. Auch beim Innenausbau gibt es deshalb das Ziel, ein möglichst gutes Verhältnis von Preis und Leistung zu erzielen. Ein guter Überblick über die Preise der Fenster ist auf der Seite www.fensterhandel.de zu finden. Dort sind diverse Hersteller vertreten, wodurch noch schneller die wichtigen Eindrücke zum Thema gesammelt werden können.

Im Hinblick auf die Preisgestaltung spielt natürlich auch die Wahl des Materials eine Rolle. Holzrahmen sind schön anzuschauen, bringen jedoch etwas höhere Kosten mit sich. Als attraktive Alternative treten Kunststofffenster in den Vordergrund. Wer dazu in der Lage ist, in gute Qualität zu investieren, der kann sich für die Kombination Holz-Aluminium entscheiden. Diese wird in diesen Tagen in der Bauwelt sehr geschätzt.

Schallschutz wird unterschätzt

Doch damit ist die Liste der Anforderungen, die an ein gutes Fenster gestellt werden müssen, noch nicht am Ende. Nicht nur in großen Städten ist die Gefahr groß, dass das Eigenheim nahe einer Straße gelegen ist. Und wenn dort nur ein Mal pro Stunde ein Fahrzeug vorbeifährt, so kann schon dieser Umstand dafür verantwortlich sein, dass der eigene Schlaf wirksam gestört wird.

Auf diese Weise ist ein guter Schallschutz längst nicht mehr nur für diejenigen interessant, die in der Nähe einer vielbefahrenen Verbindung wohnen. Auch in kleinerem Kontext offenbart sich die große Bedeutung, der es hier gerecht zu werden gilt. Auch hierfür bieten die Hersteller inzwischen genaue Angaben zu ihren Produkten an, auf die Bauherren setzen können, um das passende Angebot zu finden.

Zum Schluss ist zu betonen, dass es sich auch bei der Wahl der Fenster um eine durchaus langfristige Entscheidung handelt. Rund zwei Jahrzehnte werden die Bauteile in Betrieb sein, ehe nach und nach an den Austausch gedacht werden kann. Die eigene Entscheidung übt damit über einen längeren Zeitraum einen entscheidenden Einfluss aus. Gerade deshalb ist es so bedeutsam, als Bauherr keinen dieser drei Aspekte außer Acht zu lassen. Es lohnt sich stattdessen, etwas mehr Zeit und Aufmerksamkeit in die Auswahl zu investieren.

An den Anfang scrollen