Überspringen zu Hauptinhalt
Barrierefreiheit Wird Gefördert

Barrierefreiheit wird gefördert

Angesichts einer weiter steigenden Lebenserwartung ist es eine große Herausforderung, qualitativ ausreichenden Wohnraum für alle Nutzergruppen zu schaffen. Steigende Lebenserwartung sowie die heutigen Anforderungen an Komfort und Sicherheit erhöhen den Bedarf an barrierefreien Wohnungen.

Der Wunsch nach einem möglichst selbst bestimmten Leben in allen Lebensphasen steht einer baulichen Realität gegenüber, die aufgrund von Barrieren einen Verbleib in der eigenen Wohnung häufig unmöglich macht. Eine Reduzierung von Barrieren im Bestand bietet eine große Chance, den Anforderungen an ein altersgerechtes Wohnen entgegenzukommen und allen Bewohnern einen Verbleib in ihrem Quartier langfristig zu ermöglichen.

In der Veranstaltung „Barrierefreier Umbau“ am 18. Mai 2017 von 17-20 Uhr im Elbcampus (Zum Handwerkszentrum 1) zeigen die Referenten der Hamburger Investitions- und Förderbank (IFB), was Barrieren sein können und wie Barrieren abgebaut, reduziert oder bei sorgsamer Planung sogar gänzlich vermieden werden können. Anhand konkreter Umbau-Beispiele wird aufgezeigt, worauf zu achten ist und welche Mindeststandards es gibt. Besonderes Augenmerk wird auf die Herausforderungen beim Umbau von Mietwohnungen gelegt. In diesem Zusammenhang werden auch die aktuelle Förderung der IFB zum barrierefreien Umbau von Wohnungen in Hamburg sowie Kombinationsmöglichkeiten mit KfW-Fördermitteln vorgestellt.

Als Referenten konnten mit Frau Pille-Steppat (Rollstuhlfahrerin) und Prof. Dr. Kritzmann zwei Experten auf dem Gebiet des barrierefreien Bauens gewonnen werden. Für Fragen zur Förderung von barrierefreiem Umbau von Mietwohnungen sowie selbst genutzten Wohnungen oder Eigenheimen stehen Kundenberater/-innen der IFB zur Verfügung.

Der Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht, es stehen Behindertenparkplätze zur Verfügung. Die Veranstaltung ist für kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Plätze wird um eine verbindliche Anmeldung gebeten unter ursula.maennle@elbcampus.de

Foto: ©tdx/Brigitte Küchen/BHW Bausparkasse

An den Anfang scrollen