Überspringen zu Hauptinhalt

Zukunftssicheres Bauen

ANZEIGE Wer nachhaltig lebt, sollte auch beim Hausbau an seinen ökologischen Fußabdruck denken. Die SHL Holzbau GmbH hat ein Einfamilienhaus entwickelt, das zukunftssicher ist und den CO2-Austausch des Hauses auf Null reduziert. Gebaut wird es in innovativer Ständerbauweise und mit Grundrissen, die sich flexibel einem ganzen Leben anpassen.

Ein Haus baut man im Leben meistens nur einmal. Wir haben mit dem CO-nix-Haus ein Einfamilienhaus entwickelt, das ohne monatliche Kosten für Heizung, Strom und das Autofahren der Familie auskommt. Weil es durch eine große Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher so viel Strom erzeugt, dass es zu 70% autark ist. Im Falle eines Stromausfalles leuchtet im SHL-Haus das Licht weiterhin und keiner muss frieren“, sagt Daniel Schilloks, Inhaber der SHL Holzbau GmbH.

Der Zimmerermeister baut überwiegend Einfamilienhäuser in innovativer Holzständerbauweise. Schilloks hat aus der jahrhundertealten Fachwerktechnik eine Bauweise entwickelt, bei der einzelne Hölzer auf einer vollautomatischen Abbundanlage so gefertigt werden, dass sie auf der Baustelle mittels Holzverbindungen exakt zusammengesteckt werden können. So kann in den Wandaufbauten stärker gedämmt werden, Wärmebrücken entfallen. Die Bauweise ist insgesamt kostengünstiger und ressourcenschonender im Materialeinsatz.

Das CO-nix-Haus wird mit einer hoch wärmegedämmten Fundamentplatte und einer sehr gut schallgedämmten Zwischengeschossdecke aus massivem Holz ausgestattet. Der Werkstoff Holz ist besonders nachhaltig und CO2-neutral. „Ein Haus zu bauen ist ein großer Schritt. In Zeiten steigender Energiepreise schafft unser CO-nix-Haus wenigstens dieses Risiko ab, in dem es sich selbst versorgt und durch den Verkauf von Strom ohne Nebenkosten auskommt“, bekräftigt Daniel Schilloks.

Das CO-nix-Haus ist als Energieeffizienzhaus KfW 55 konzipiert worden. Es verfügt über hochmoderne Heiz- und Haustechnik mit kombinierter Wärmepumpe und Wohnraumlüftungsanlage. Die Photovoltaikanlage erzeugt ausreichend Energie für den gesamten Stromverbrauch sowie für ein Elektroauto mit einer Fahrleistung von 25.000 km/ a und einen weiteren Überschuss.

Die CO2-Bilanz des Hauses ist mit 2.200 kg CO2 so groß, dass der Bauherr mit dem Energieüberschuss fünf Stunden lang mit dem historischen Raddampfer „Kaiser Wilhelm“ fahren, noch einmal 20.000 km E-Auto fahren oder 100 kg Rindfleisch essen könnte“, sagt Schilloks. Er baut Häuser so, dass das für 2050 angestrebte Ziel der CO2-Reduktion um 100 Prozent bei Wohnen und Mobilität schon jetzt umgesetzt wird.

Das CO-nix-Haus ist als Einfamilienhaus gedacht. Die Grundrisse werden nach den Vorstellungen und Wünschen der Bauherren individuell gestaltet und können auch altersgerecht konzipiert werden. „Es war uns wichtig, ein Haus zu schaffen, dass alle Bedürfnisse eines Familienlebens über 50 Jahre ohne große Kosten sicher mitmacht. Deshalb lässt sich der Grundriss leicht zu einer abgetrennten Wohnung umnutzen, für die Oma, die Pflegekraft oder als Mietwohnung zur Aufbesserung der Monatseinnahmen“, beschreibt der Unternehmer das Ziel.

Mit der SHL Holzbau GmbH und Schilloks Solartechnik werden alle Kompetenzen und Leistungen unter einem Dach angeboten. Beschäftigt werden insgesamt 20 Mitarbeiter, darunter sieben Auszubildende. Der Innungsbetrieb ist Mitglied im Baugewerbeverband Schleswig-Holstein. Er trägt das Drei-Sterne-Meisterhaft-Siegel der deutschen Bauwirtschaft und hat eine Kundenzufriedenheit mit der Note 1,3.

SHL Holzbau GmbH

Büchener Weg 94
21481 Lauenburg
Telefon 04153/ 58 20 69
www.shl-holzbau.de

Foto:© SHL Holzbau

An den Anfang scrollen