Überspringen zu Hauptinhalt

Workout im eigenen Garten

© istock.com/knape
© istock.com/knape

Viele Menschen beklagen sich, dass sie in ihrem stressigen Alltag keine Zeit haben, um nach der Arbeit noch ins Fitnessstudio zu gehen. Gerade deswegen gibt es immer mehr Trainingstipps, die auch zu Hause ohne großen Aufwand ein effektives Sportprogramm darstellen.

Eine sehr beliebte Möglichkeit ist das Trampolinspringen. Vielseitig einsetzbar kann man damit Sport treuben, der dabei richtig Spaß macht und gleichzeitig mehr als eine Körperpartie anspricht. Ob im Garten oder im Haus, für jede Umgebung gibt es das passende Trampolin.

Das Trampolin als Sportgerät
Das Trampolin wird von vielen Trainern als der Kalorienkiller bezeichnet, der dabei hilft, auf schnelle und trotzdem schonende Weise Kalorien zu verbrennen. Auf jumpmax.de finden Sie viele verschiedene Modelle, die sowohl für den Innen- als auch den Außenbereich geeignet sind. Das Training auf dem kleinen Springgerät soll sogar noch effektiver sein als Joggen. Außerdem soll man die Ausdauer durch regelmäßiges Springen schneller steigern können als durch wöchentliches Lauftraining.

Durch das Springen werden zudem die komplette Rumpfmuskulatur und die Wirbelsäule gestärkt. Deswegen eignet sich das Trampolinspringen auch als Sportart für Kinder hervorragend. Ganz spielerisch werden Koordination und Balance gefördert und dabei trotzdem die Gelenke geschont.

Neben dem normalen Springen gibt es natürlich auch Übungen, die man auf dem Trampolin durchführen kann. Vier einfache, aber durchaus effektive Übungen finden Sie hier.

Das Training zu Hause bringt außerdem eine große Flexibilität mit sich. Man kann immer genau dann trainieren, wenn man Zeit und Lust hat und wird dabei auch nicht von anderen neugierigen Besuchern des Fitnessstudios beobachtet.

Trampoline für den Hausgebrauch
Die sogenannten Minitrampoline messen nur einen guten Meter im Durchmesser. Durch seine geringe Größe passt das kleine Trampolin in so gut wie jeden Haushalt. Nur mit den Nachbarn sollte man sich gut verstehen, damit das ständige Auf und Ab nicht zum Streit führt.

Der Garten als privates Fitnessstudio
Wer einen Garten und damit auch mehr Platz zur Verfügung hat, kann sich auch ein größeres Modell zulegen. Viele Familien haben ein Trampolin im Garten, das von Kindern und Erwachsenen gleichermaßen genutzt werden kann. Da die Trampoline für den Garten meistens einen wesentlich größeren Umfang haben und auch höher sind, sollte man sie mit einem Sicherheitsnetz versehen. So können Stürze erfolgreich vermieden werden.

Wer Lust hat, doch in der Gruppe und unter professioneller Anleitung ein Trampolin-Workout mitzumachen, findet unter jumping-fitness.de alle Standorte, an denen Kurse zum sportlichen Springen angeboten werden.



An den Anfang scrollen