Überspringen zu Hauptinhalt
Wohnungsbau Mit Blähton

Wohnungsbau mit Blähton

ANZEIGE Blähton eignet sich hervorragend für den Rohbau von Ein- und Mehrfamilienhäusern. Das Material vereint sehr gute Isolier-, Schallschutz- sowie Brandschutzeigenschaften mit umweltfreundlichen und wirtschaftlichen Aspekten.

Die Contiga Tinglev A/S aus Dänemark setzt seit über 30 Jahren auf Beton und Blähton – und macht mit individuellen Wandelementen Wohnträume wahr. „Planungssicherheit und kurze Bauzeiten sind für jedes Bauprojekt extrem wichtig. Das gilt für den Wohnungsbau natürlich genauso wie im industriellen und gewerblichen Bereich“, so Karsten Rewitz, Geschäftsführer von Contiga Tinglev. „Neben den Materialeigenschaften sind das beides Punkte, die für den Einsatz von vorgefertigten Blähtonelementen im Hausbau sprechen.“

Rewitz weiß, wovon er spricht. Mit über 400 Mitarbeitern in Dänemark fertigt er seit mehr als 30 Jahren Elemente für die Bauwirtschaft. „Seit Unternehmensgründung haben wir uns auf hohe Qualität und einen Komplettansatz konzentriert. Wir kümmern uns um weit mehr als die Produktion und Montage der Bauteile – wir beteiligen uns an der gesamten Planung und arbeiten eng mit Statikern und Bauherren zusammen. Dadurch konnten wir in den vergangenen Jahrzehnten ein extremes Know-how aufbauen und sind nicht ohne Grund führender Hersteller von Fertigelementen in Dänemark“, sagt Rewitz weiter.

Was Contiga Tinglev auszeichnet, sind die Komplettlösungen. Nach dem Erstgespräch wird unter Berücksichtigung der Architektenplanung geplant und gezeichnet – immer individuell für jedes Projekt, auch Sonderbauteile sind kein Problem.

„Das Schöne an Fertigelementen sind die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten. Alles, was statisch möglich ist, können wir auch realisieren. Unser Konstruktionsbüro hat da immer das letzte Wort“, so Rewitz. Nach abgeschlossener Planung werden die Elemente im dänischen Werk in Tinglev, ca. 25 km nördlich von Flensburg, gefertigt. Ständige Qualitätskontrollen während der Produktion sorgen für die Einhaltung der hohen Qualitätsanforderungen an die Bauteile. Nach der Fertigung werden die Elemente auf Spezialtrailern angeliefert und vor Ort mit Mobilkrantechnik vom Fachpersonal montiert.

„Über 5.000 Wohneinheiten haben wir in Norddeutschland auf diese Weise bereits realisiert. Durch das geringe Flächengewicht und die dennoch hohe Belastungsfähigkeit von Blähtonwänden sind bis zu vier Geschosse kein Problem. Somit eignet sich das Material beispielsweise auch hervorragend für den Bau von Schulen, Kitas sowie Alten- und Pflegeheimen.“

Auch das Thema Nachhaltigkeit spielt beim Bau mit Blähton eine wichtige Rolle. Blähton besteht ausschließlich aus natürlichen Grundstoffen. Der hohe Wärmedämmwert des Baumaterials sorgt für Einsparungen beim Heizen und somit auch für weniger CO2-Emissionen. Rewitz dazu: „Wir kombinieren Wirtschaftlichkeit, hervorragende Materialeigenschaften und Nachhaltigkeit. Es gibt eigentlich kaum Argumente gegen den Einsatz von Blähton im Wohnungsbau.“

Contiga Tinglev wird vom 9.-13. September 2015 mit einem Messestand auf der NordBau 2015 vertreten sein und bietet Interessenten somit eine ideale Gelegenheit, mehr über das Unternehmen und den Bau mit Blähton zu erfahren.

Contiga Tinglev A/S
Mads Clausen Vej 58
DK 6360 Tinglev
Telefon 0045/ 72 17 10 00
www.contigatinglev.de

Foto: ©Contiga Tinglev

An den Anfang scrollen