Überspringen zu Hauptinhalt
Sommerzeit – Quälzeit?

Sommerzeit – Quälzeit?

ANZEIGE Viele Häuser und Wohnungen heizen sich – teilweise durch die nicht ausreichende Isolierung der Fenster und Türen stark auf, sodass selbst in der Nacht die aufgeheizten Bauteile des Gebäudes die Wärme weiterhin nach innen abgeben.

Dies hat zur Folge, dass sich die Bewohner durch die Nacht quälen und nicht ausreichend Schlaf bekommen. Unzufriedenheit, schlechte Laune und eine permanente Müdigkeit sind das Ergebnis. Allerdings lässt sich das mit Produkten von dubau leicht lösen.

Rollläden sind wahre Alleskönner. Nicht nur, dass sie im Winter Schutz gegen Kälte bieten und den Einbrechern den Einbruch erschweren, auch als Schattenspender sind sie zu gebrauchen. Bei dreiviertel heruntergelassenen Rollläden wird die Sonne weitgehend ausgesperrt. Das Fenster bleibt zu, sodass die warme Luft nicht in das Haus eindringen kann.

Sonnenschutzfolien, die von außen angebracht werden, können bis zu 80 % der eindringenden Strahlung abwehren. Das bedeutet eine erheblich geringere Erhitzung der Innenräume. Allerdings sollte man hier etwas tiefer in die Tasche greifen, denn die Qualität der Folien ist sehr unterschiedlich.

Textiler Sonnenschutz von außen – Markisen, Fenstermarkisen, Sonnensegel – wirken wie eine Barriere gegen die Sommerhitze. Die dahinter liegenden Bereiche heizen sich fast gar nicht mehr auf. Sie spenden nicht nur Schatten und sorgen für den Schatten des Gebäudes. Sie garantieren zudem noch eine erhöhte Lebensqualität Ihrer Terrasse.

Automatische Steuerungen zur Regelung des Lichteinfalls sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Hier lohnt sich ein Besuch bei der Firma dubau, denn dort kann man die verschiedensten Möglichkeiten kennenlernen. Von der einfachen bis zur kompletten Gebäudesteuerung kann man das Passende für sich heraussuchen.

Innenliegender Sonnenschutz ist leider nicht das Optimale, denn wenn die Wärme hinter der Glasscheibe durchgedrungen ist, dann ist die Wärme schon im Rauminneren.

Trotzdem bieten einige Jalousien, Plissees und Rollos eine spezielle Aluminiumbedampfung, um etwas wieder nach außen abzustrahlen. Aber man darf den Innensonnenschutz als dekorativen Raumgestalter nicht außer Acht lassen.

Damit die Wärme gar nicht erst ins Haus gelangt, sollten an heißen Tagen Fenster und Türen geschlossen bleiben. Stattdessen sollte in den kühlen Morgenstunden oder über Nacht gelüftet werden. Hier sollte man darauf achten, dass man im Erdgeschoss sowie im Dachgeschoss ein Fenster öffnet, damit ein Kamineffekt stattfindet. Die warme Luft wird nach oben gedrückt und die kältere Luft dringt hinein.

Dies gibt allerdings auch den Plagegeistern die Chance, ins Gebäude mit einzudringen. Hier schaffen die Fliegengitter Abhilfe. Die dickwandigen Aluminiumrahmen sind in sich steif und bieten durch ihre Qualität viele Jahre Schutz gegen Insekten und Krabbelzeug. Das Fieberglasgewebe gibt es in unterschiedlichen Qualitäten, sodass selbst ein Pollenstaubfilter erzeugt werden kann.

Für Drehkippfenster gibt es Spannrahmen, die sich von innen heraus- bzw. einsetzen lassen können, für Terrassentüren und andere Türen gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten. Im Schauraum der Firma dubau können Sie sich von der Qualität und den Möglichkeiten überzeugen.

Weitere Informationen und mehr erhalten Sie bei Ihrem Meisterbetrieb in Kiel-Russee, Köpenicker Straße 55-57 in 24111 Kiel.


DUBAU jalousien, rollladen- und rolltorbau GmbH
Köpenicker Straße 55-57
24111 Kiel
Telefon 0431/ 696 45-0
www.dubau.de

Foto: ©dubau

An den Anfang scrollen