Überspringen zu Hauptinhalt

Selbstnutzer rechnen anders als Kapitalanleger

ANZEIGE Die Darlehenszinsen bleiben auch in den kommenden Jahren weiterhin im Keller. Vor 2023 rechnet derzeit keiner mit einem nennenswerten Anstieg. Kostenmäßig besteht somit wenig Gefahr. Was sind derzeit also wichtige Bausteine für Immobilieninvestments?

(VER-)MIETEN, KAUFEN, BAUEN ODER MODERNISIEREN?
Diese Entscheidung hängt vom Blickwinkel ab. Die Mieten dürften sich aufgrund gesetzlicher Vorgaben nicht so schnell nach oben entwickeln wie die Kaufpreise. Vermieter müssen also mit sinkenden Renditen rechnen, sollten als Kapitalanleger aber in erster Linie auf Wertstabilität oder -steigerung schauen. Selbstnutzer hingegen rechnen anders. Wer mit dem Gedanken spielt, in Eigentum zu investieren, sollte zunächst Kreditrate versus Miete kalkulieren und zweitens beachten, dass die Immobilienpreise derzeit stärker steigen als die Mieten. Drittens: Die niedrigen
Bau-Zinsen werden gerade in Ballungsgebieten durch die höheren Immobilienpreise aufgefressen. Und dennoch lohnt es sich, die Eigentumsfrage zu stellen. Wichtig sind „Lage, Lage Lage“, ein gesichertes Einkommen und ein bereits vorhandener finanzieller Grundstock in Höhe von mindestens 15 bis 20 Prozent der geplanten Kaufsumme. Belohnt wird ein Kauf mit klar kalkulierbaren Monatsraten (wenn man die Finanzierung über die gesamte Laufzeit absichert) und später mit mietfreiem Wohnen.

WIE FINDE ICH DIE RICHTIGE FINANZIERUNG?
Es gibt sehr viele Planungs-Bausteine, die man am besten im Gespräch anpassen kann. Hier spielen neben dem Eigenkapital besonders die persönliche Lebenssituation, Laufzeiten, Bausparverträge oder Sondertilgungsmöglichkeiten eine Rolle. Zusätzlich erlauben die regionalen Marktkenntnisse der Commerzbank-Experten vor Ort eine verlässliche Einschätzung, ob der vorgesehene Kaufpreis angemessen ist. Und schließlich lassen sich die Finanzierungskosten auch noch durch öff entliche Förderangebote verbilligen. Baukindergeld, Zuschüsse für energetische Sanierung und Wohnungsbauzuschüsse sind hier nur einige Schlagwörter.

MODERNISIERUNG – ZEIT FÜR NEUES?
Unabhängig, ob Mieter oder Eigentümer: Mit Investitionen in die eigenen vier Wände kann die Wohnqualität verbessert und im Falle von Eigentum auch der Wert einer Immobilie gesteigert werden. Wer finanzielle Unterstützung wünscht, fi ndet passende Lösungen zum Beispiel bei der Commerzbank: Ohne Grundschuldeintragung und mit wenigen Angaben gibt es schnell bis zu 80.000 Euro Modernisierungsgeld für: Heizung oder Heizungsanlage erneuern/sanieren, Dach/ Dachstuhl erneuern/ ausbauen, neu eindecken, Dämmung (Fassade/Dach), Wärmedämmung der Wände, Photovoltaikanlage, Sonnenkollektoren, Energiepass des Hauses (Wärmebilder u. ä), Bad und/oder Küche, Anbauten wie Wintergarten, Terrasse, Balkon.

Weitere Infos unter www.commerzbank.de

An den Anfang scrollen