Überspringen zu Hauptinhalt

Lassen Sie jetzt Ihr Dach checken

ANZEIGE Stürme, Regen Schnee. Nun kommt die dunkle Jahreszeit. Gut, wer da ein sicheres und intaktes Dach hat. Nur wer weiß schon, ob nicht der ein oder andere Ziegel vielleicht einen Riss hat oder gar ganz kaputt ist? Hier kommt der Dachdeckerinnungsbetrieb in Spiel. Als Fachunternehmen kann er ihr Dach warten.

Versicherungsschutz
Ein besonders wichtiges Argument für den DachCheck: Hausbesitzer sollten ein Augenmerk auf die Bedingungen ihrer Versicherungen haben. Denn sowohl bei der Gebäudehaftpflicht- als auch bei der Wohngebäudeversicherung gegen Sturm, Hagel oder Brand müssen Hauseigentümer ihr Dach regelmäßig warten lassen.
„Die Rechtsprechung hat in vielen Urteilen bestätigt, dass der Versicherungsschutz ganz oder teilweise erlöschen kann. In Extremfällen, zum Beispiel, wenn Personen durch herabfallende Dachteile verletzt oder gar getötet werden, kann diese Rechtslage den wirtschaftlichen Ruin des Hausbesitzers bedeuten“, erklärt LIV-Hauptgeschäftsführer Jan Juraschek.

Schäden am Dach
Ein regelmäßiger DachCheck sollte für alle Hauseigentümer ein absolutes Muss sein, denn die Gebäudehülle ist zum Teil extremen Witterungsbedingungen ausgesetzt. So kann es beim Steildach durch Sturm, Hagel, Starkregen und Schnee zu Beschädigungen oder Lockerungen der Dachziegel, Dachsteine oder Schieferplatten kommen. Temperaturwechsel wie Frost-Tau-Wechsel im Winter greifen die Oberfläche, aber auch das Material in der Substanz an.
Dies gilt umso mehr, wenn Solaranlagen auf dem Dach installiert sind, die nur bei optimaler Pflege einwandfrei funktionieren. Auch Schäden durch Rissbildungen und Absprengungen, aber auch Wasserrückstau durch verstopfte Fallrohre beeinträchtigen die Sicherheit des Eigenheims. Die regelmäßige Wartung durch Dachdecker-Innungsbetriebe schützt vor unangenehmen Überraschungen und trägt zum Werterhalt des Hauses bei.

Weitere Informationen unter http://dachcheck.dachdecker.org.

An den Anfang scrollen