Überspringen zu Hauptinhalt

Klimaschutz beginnt zu Hause

Auf den Kieler Solartagen wird über den Einsatz klimaschonender Technik und erneuerbarer Energien informiert (Foto: Frahm)

Nicht nur Politik und Industrie sind gefragt, denn Klimaschutz beginnt auch in den eigenen vier Wänden. Hauseigentümer und solche, die es werden wollen, können sich auf den 8. Kieler Solartagen über den Einsatz klimaschonender Technik und erneuerbarer Energien informieren.

Unter dem Motto „faires Handwerk – faire Leistung“ agieren seit zwölf Jahren unabhängige Handwerker vom Verbund „Fairplay Wärme“ und beraten auf den Solartagen – mit Unterstützung der Innung – umfassend über Möglichkeiten Energie zu sparen, den CO2-Ausstoß zu verringern und damit auf lange Sicht auch den Geldbeutel zu schonen.

Ob Solaranlage, Pellets-Heizung oder die Nutzung von Erdwärme – kompetente Handwerksunternehmen aus der Sparte „Sanitär-Heizung-Klima“ informieren über neueste Techniken, deren Energieeffizienz sowie über Fördermöglichkeiten und Kosten. Auf Wunsch beraten die Fachleute zu individuellen Einsatzmöglichkeiten und planen die fachgerechte Umsetzung in den eigenen vier Wänden – egal ob im Neubau, bei der Sanierung oder Modernisierung.

Für ihr Engagement in Sachen Klimaschutz-Beratung wurde „Fairplay Wärme“ 2008 mit dem Umweltpreis der Stadtwerke Kiel ausgezeichnet. Unterstützt wird die dreitägige Messe von den langjährigen Partnern Stadtwerke Kiel und der Landeshauptstadt Kiel.

Die offizielle Eröffnung der Solartage 2014 findet am Donnerstag, dem 24. April, um 11 Uhr statt. „Wir möchten zudem an einem extra Infostand allen Jugendlichen die Möglichkeit geben sich über das abwechslungsreiche und interessante Berufsbild des Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik zu informieren“, sagt Organisator Christoph Laloi. „Wir sind stets auf der Suche nach engagierten Nachwuchskräften.“


An den Anfang scrollen