Überspringen zu Hauptinhalt
Heizsystem

Kleine Holzschnitzel – Riesenwärme

ANZEIGE Wer heutzutage mit krisensicherem und heimischem Brennstoff heizt, ist gut beraten. Hackgut wird aus Holz hergestellt, das ansonsten ungünstig zu verwenden ist, zum Beispiel aus Sägeresten heimischer Holzverarbeitungsbetriebe.

Das Unternehmen ETA bietet den optimierten ETA eHACK Hackschnitzelkessel mit neuer Verbrennungstechnik und integrierbarem Partikelabscheider.

Welches Holz wird zu Hackschnitzeln verarbeitet? Wie hoch ist der Wassergehalt? Wie viel Rinde wurde mitverarbeitet? – Je nach Hackgutqualität gelangen nach der Verbrennung unterschiedlich viele Staubpartikel in die Abgase. Da ist es nicht immer leicht, die gesetzlich vorgegebenen Emissionswerte einzuhalten. Entscheidend sind eine optimale Verbrennung in einer sauberen Brennkammer und, wenn notwendig, ein Partikelabscheider (Staubfilter) im Abgasweg. Ein integrierter Partikelabscheider ist eine Revolution.

Die Firma ETA hat einen Partikel­abscheider zur Staubfilterung entwickelt, der optional in den Kessel integriert werden kann. Im Partikel­abscheider werden die im Abgas schwirrenden Staubteilchen unter Spannung gesetzt und ionisiert, sodass sie sich an der Innenwand des Abscheiders anlegen und nicht mehr mit den Abgasen über den Kamin entweichen. Während des Entaschungsvorgangs werden die abgeschiedenen Partikel nach unten abgereinigt und danach vollautomatisch in den Aschebehälter transportiert.

Voraussetzung für die Einbindung des Partikelabscheiders in den Kessel war die Entwicklung eines neuartigen Ent­aschungskonzeptes. Dieses sorgt dafür, dass sowohl Brennkammer als auch Flammraum, Wärmetauscher und Partikel­abscheider automatisch gereinigt werden können – und zwar mit nur einem einzigen Antrieb. AG

ETA Heizsysteme
Steffen Ganswig
Alsterweg 24
22339 Hamburg
Telefon 040/ 52 01 92 84
www.eta.co.at

GET Nord: Halle B6, Stand 522

Foto: ©ETA

An den Anfang scrollen