Überspringen zu Hauptinhalt

Gesundes Wohnen im Fokus

ANZEIGE Gesund leben liegt im Trend. Wir achten auf gesunde Ernährung, treiben regelmäßig Sport, machen Car-Sharing und kaufen Kleidung aus fair gehandelter Baumwolle – doch wie wohnen wir? Die home² ermöglicht Interessierten vom 26.–28. Januar 2018 auf dem Hamburger Messegelände umfassende Einblicke, kompetente Beratung und präsentiert ganzheitliche Ansätze für ökologisches Bauen und gesundes Wohnen.

Gerade für Menschen, die unter Allergien oder chronischen Erkrankungen leiden, ist es nicht unerheblich, mit welchen Stoffen sie sich umgeben. Aber auch viele andere, die bewusst leben wollen, machen sich Gedanken über die Auswirkungen von Baustoffen auf das Wohlbefinden innerhalb der eigenen vier Wände. Darüber hinaus rückt in Zeiten des Klimaschutzes auch die Nachhaltigkeit einer Immobilie immer mehr ins Blickfeld der Bauherren. Dabei reichen die Möglichkeiten vom kompletten Hausbau in Massivholzbauweise über Einzelmaßnahmen wie Bodengestaltung und Wandfarben bis hin zu verschiedenen Putzen und Dämmstoffen für Dach, Wand und Untergrund.

Natürlich Holz
Die Auswahl an möglichen Bauweisen und Materialien ist riesig. Im Fokus vieler Häuslebauer stehen nicht nur der Baustil, sondern auch die verwendeten Materialien sowie die Nachhaltigkeit der eigenen Immobilie. Eine Bauweise in Vollholz kommt durch die nicht vorhandene Schadstoffbelastung und die Hausstaub-
reduktion vor allem Allergikern zugute. Weitere Vorteile sind sehr gute Wärmedämmwerte und damit geringe laufende Energiekosten sowie Schallschutz. Die dicke Massivholzhülle der Häuser ist gleichzeitig winddicht und diffusionsoffen und fungiert durch die ihr eigene Wärmespeicherung als natürliche Klimaanlange. Das besondere Wohlfühlklima solcher Massivholzhäuser und ihre positiven Auswirkungen auf die Gesundheit wissen Bauherren auf der ganzen Welt zu schätzen.

Alte Materialien neu entdeckt
Doch es muss nicht immer Neubau sein – auch bei Renovierungsmaßnahmen sind die Möglichkeiten sowie Techniken und Materialien vielfältig. Mit welchen Materialien nicht nur im Neubau, sondern auch bei kleineren Modernisierungen etwas für nachhaltig gutes Raumklima und damit die allgemeine Wohngesundheit getan werden kann, zeigt die home² mit der Renaissance von Lehmspachtel und -putz. Der mineralische Baustoff ist schadstofffrei und hautfreundlich und hat durch seine Dampfdurchlässigkeit nachweislich einen günstigen Einfluss auf das Wohnklima. Die Möglichkeiten der Verarbeitung sind vielfältig – ob als Dämmung im Zusammenspiel mit Holzweichfaser oder als wandgestaltendes Element, z.B. in Verbindung mit einer Wandheizung, schon ab 3 mm Dicke verbessert Lehmputz das Raumklima.

Inspiration und Information
Im Forum Biologisch Bauen zeigt die home² diese und viele weitere nachhaltige Produkte und Konzepte. Ergänzt wird das Ausstellungsangebot durch ein umfangreiches Rahmenprogramm, Sonderschauen und verschiedene Publikumsattraktionen. In den Sonderschauen greift die Messe aktuelle Entwicklungen und Zukunftsthemen der Immobilienbranche auf, wie beispielsweise altersgerecht Modernisieren. In den Foren informieren Experten über Trends und aktuelle Themen aus den Bereichen Finanzen und Recht, Smart Home, Sicherheit und Einbruchschutz sowie den eigenen Garten.

Wer mit dem Gedanken spielt, eine Immobile zu erwerben oder bereits im Besitz von Wohneigentum ist, findet auf dem Hamburger Messegelände vielfältige Anregungen und Inspiration rund um die eigenen vier Wände. Zusammen mit der konkreten Beratung und der Möglichkeit des direkten Produktvergleiches ist die Messe eine einzigartige Plattform für alle Immobilieninteressierte und -besitzer. Weitere Informationen zur home² finden Sie unter www.home-messe.de.

Über die home2
220 Austeller präsentieren sich auf 15.000 m2 in der Halle B6. Zutritt ist über den Eingang Süd. Geöffnet ist die home2 von 10-18 Uhr. Erwachsene zahlen zehn Euro Eintritt, eine Drei-Tages-Karte oder Familienkarte kostet 18 Euro. Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt, zwischen sechs und 15 Jahren zahlen sie fünf Euro. Und wer sich schnell vor Messeschluss noch ganz gezielt informieren will, kann ab 15 Uhr das Last-Minute-Ticket für fünf Euro nutzen.

Hamburg Messe und Congress GmbH
Messeplatz 1
20357 Hamburg
Telefon 040/ 35 69-0
www.home-messe.de

(Foto: Hamburg Messe und Congress/ Michael Zapf)

An den Anfang scrollen