Überspringen zu Hauptinhalt
Geothermie-Pilotprojekt

Geothermie-Pilotprojekt

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV-SH) präsentiert sich auch in diesem Jahr wieder auf der NordBau in Neumünster in Halle 2 und stellt aktuelle Themen aus der Arbeit der Straßenbauverwaltung übersichtlich dar.

Ein Vorhaben steht ganz besonders im Blickpunkt von Fachleuten und interessierten Bürgern: Der Einbau einer „Fußbodenheizung“ in die Fahrbahn der neuen Kanalbrücke in Berkenthin.
Bei diesem deutschen Pilotprojekt wird bei Bedarf erdwarmes Wasser aus 75 Metern Tiefe nach oben gefördert und soll dann durch Heizschlangen (sogenannte Register), die in den Asphaltbelag der Brücke verlegt werden, die Fahrbahn so rechtzeitig aufheizen, dass eine früh einsetzende Glättebildung vermieden wird. Dadurch können in Einzelfällen Streueinsätze unterbleiben.
Dieses Geothermie-Projekt wird auf einer Informationstafel näher erläutert. Zusätzlich wird das Funktionsprinzip der Fahrbahnbeheizung anhand eines Modells dargestellt.
Neben diesem bemerkenswerten Bauvorhaben werden auf dem Messestand des LBV-SH auch in diesem Jahr wieder Erläuterungen zum Bau der Nord-West-Umfahrung Hamburg (A20) mit der geplanten Elbquerung bei Glückstadt gegeben. Am 28. Juli 2009 wurde hier ein erster, circa 16 km langer Abschnitt der A20 zwischen dem Autobahnkreuz Lübeck und der Anschlussstelle Geschendorf für den Verkehr freigegeben.
Informationen zur Ortsumgehung Bad Bramstedt (B206), zum Weiterbau der neuen B207 zwischen der A20 und der Ortschaft Pogeez sowie über den gegenwärtigen Stand zum Ausbau der B5 bei Itzehoe mit der neuen Störbrücke werden geboten.
Interessierte Messebesucher finden auch Aktuelles zur geplanten Fehmarnbelt-Querung, dem deutsch-dänischen Großprojekt der kommenden Jahre. Hier steht nicht nur die Überbrückung oder Untertunnelung (eine bindende Entscheidung hierzu ist noch nicht gefallen) des Beltes selbst im Blickpunkt der Öffentlichkeit, sondern ebenso der Ausbau der betroffenen Straßenabschnitte und Bahnstrecken auf deutscher und dänischer Seite. In Schleswig-Holstein wird in diesem Zusammenhang zur Zeit die Bundesstraße 207 – zunächst bis Heiligenhafen – zur Autobahn A1 ausgebaut.
Aktuelle weitere Themen wie der dreistreifige Ausbau von Bundesstraßen sowie der Brückenbau vervollständigen die Präsentation der Straßenbauverwaltung.
Fachkundige Mitarbeiter des Landesbetriebes werden zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung stehen. Zusätzlich sind auf dem Messestand Flyer und Informationsbroschüren zu den präsentierten Themen verfügbar.

Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein
Mercatorstraße 9, 24106 Kiel
Tel. 0431/ 38 30
www.lbv-sh.de

Foto:LBV-SH

An den Anfang scrollen