Überspringen zu Hauptinhalt
Fliesen in Holzoptik

Fliesentrends für das Jahr 2016

ANZEIGE Der Besuch der Cersaie, der größten Messe für Fliesen und Sanitär, in Italien gehört zum Pflichtprogramm bei Heinrich‘s Fliesenmarkt. Denn dort werden die neuesten Technologien und Designs der Keramikindustrie vorgestellt.

„Wir haben viele Anregungen zur Neugestaltung unserer Ausstellungen mitgebracht“, berichtet Ausstellungsleiter Eduard Kowatsch. „Wir legen viel Wert darauf, stets up to date zu sein und unseren Kunden die neuesten Trends zu präsentieren.“ Ein großes Comeback auf der Messe feierten rustikale Fliesen, die wie alte, abgenutzte Steinböden aussehen. Diese machen sich hervorragend in Altbauwohnungen, aber auch in Neubauten bilden sie einen reizvollen Kontrast zur modernen Architektur. Aber auch Fliesen im Retrostil sind 2016 wieder stark im Kommen. Diese zeichnen sich besonders durch ihr längliches Riemchenformat und die kräftigen Farben aus.

Darüber hinaus wurden bereits bestehende Trends konsequent weiterentwickelt. So wurden bei allen namhaften Herstellern neue Serien im sehr beliebten Holzdesign präsentiert. Ferner wurden Fliesen und Dekore in Beton-, Zement- und Putzoptik in vielen neuen Farben und Formaten vorgestellt. Überaus beeindruckend waren die Showrooms der Hersteller, die sich auf Natursteinimitate in Größen bis zu 1,50 x 3,00 Meter spezialisiert haben. Diese können fast fugenlos verlegt werden und bieten ungeahnte Gestaltungsmöglichkeiten mit Keramik im ganzen Haus.

Robust und pflegeleicht sind nur zwei der vielen Attribute, die Fliesen zu einem unschlagbaren Wand- und Bodenbelag für alle Wohnbereiche machen. Perfekt sind sie in Kombination mit einer Fußbodenheizung. Heinrich‘s Fliesenmarkt ist der Spezialist für hochwertige und gestalterisch anspruchsvolle Fliesen, und ein Besuch in den einzigartigen Ausstellungen in Lübeck und Kiel lohnt zu jeder Zeit. Das freundliche und kompetente Verkaufsteam berät die Kundschaft gerne ausführlich und informiert über die umfassenden Serviceleistungen.

Foto: ©LEA Ceramiche

An den Anfang scrollen