Überspringen zu Hauptinhalt

EXPERTENTIPP: Umweltfreundlich und sparsam heizen – dank Holzpellets

ANZEIGE Verwirklichen Sie Ihre persönliche Wärmewende mit einer effizienten Pelletheizung von ÖkoFEN

Nirgendwo im Haushalt wird so viel Energie verbraucht wie beim Heizen und für Warmwasser. Alte Heizungen sind meist ineffizient und vergeuden viel Energie. Umwelt- und kostenbewusste Hauseigentümer setzen deshalb auf Pellets, die als Nebenprodukt aus Sägespänen der regionalen Holzindustrie gewonnen werden.
Pellets sind umweltfreundlich und stabil günstiger als Öl oder Gas. Dank neuester Brennwerttechnik verbrennen sie äußerst effizient. „Durch die innovative Heiztechnik wird auch die in der Abluft enthaltene Kondensationsenergie genutzt, die sonst ungenutzt durch den Schornstein verlorengehen würde. Das sorgt für Wirkungsgrade von bis zu 107 % und spart zusätzliche Heizkosten“, erklärt Beate Schmidt-Menig, Geschäftsleitung Marketing und Vertrieb.

Auch die Bundesregierung hat diese Vorzüge erkannt: Jeder, der seinen alten Kessel gegen eine Pelletheizung tauscht, erhält Förderzuschüsse von bis zu 6.900 Euro. Sogar im Neubau werden Pellet-Brennwertheizungen mit bis zu 3.500 Euro gefördert.

Der Spezialist auf dem Gebiet hocheffizienter Pelletheizungen mit Brennwerttechnik ist ÖkoFEN mit Sitz im bayerischen Mickhausen.  Hier reicht das Angebot von Pelletheizungen mit 4–512 kW Leistung über bequeme Heizungsregelung via Smartphone & PC sowie platzsparende Lagerlösungen bis hin zu Pufferspeichern und Solarkollektoren. Mit der stromerzeugenden Pelletheizung von ÖkoFEN wird das Eigenheim Schritt für Schritt noch unabhängiger.

Fotos: ÖkoFEN

An den Anfang scrollen