Überspringen zu Hauptinhalt
Menschen

Expertentipp: Das intelligente Zuhause

ANZEIGE Viele haben den Begriff Smart Home schon einmal gehört, schließlich wird es immer mehr zum Thema. Doch welche Vorteile Smart Home Ihnen bringt, beantwortet Hendrik A. Kilp, Geschäftsführer des Landesinnungsverbands der Elektro- und Informationstechnik Schleswig-Holstein.

Welche konkreten Vorteile bringt Smart Home uns überhaupt?
Mit Smart Home können Sie Ihr gesamtes Zuhause vom Tablet oder Smartphone aus steuern. Ob es das Steuern der Rollläden, das Ein– und Ausschalten von Licht, das Abspielen von Musik, das Vernetzen von Computern oder anderen Endgeräten oder das Steuern der Heizung ist. Mit diesen und vielen weiteren Möglichkeiten bietet Smart Home ein umfangreiches Angebot für ein intelligentes Zuhause. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Wie flexibel und ausbaufähig ist das System?
Das digitale Zuhause ist im Prinzip offen für alles. Sie können die Funktionen jederzeit an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen. Und das geht ganz einfach über Ihr Smartphone oder Tablet. Wollen Sie zum Beispiel, dass Ihre Rollläden nun nicht mehr helligkeits-, sondern zeitgesteuert sind, so können Sie dies- und vieles -mehr ganz leicht anpassen.

Lässt sich mit Smart Home unser Energieverbrauch optimieren?
Smart Home bietet nicht nur eine Übersicht über den gesamten Stromverbrauch aller im Haus befindlichen Geräte, sondern lässt Sie diese auch einfach steuern. Wenn Sie zum Beispiel das Haus verlassen, lassen sich alle Geräte mit einem Knopfdruck ausschalten. So können Sie sicher sein, dass kein Strom für Geräte verbraucht wird, die gar nicht benutzt werden. Und auch das Beheizen des Hauses kann mit Hilfe des Systems optimiert werden. So lassen sich funkgesteuerte Luftsensoren an den Fenstern anbringen. Öffnet man diese, so wird das automatisch an die Steuerungszentrale des Hauses weitergeleitet und die Heizung des jeweiligen Raumes wird abgeschaltet. So geht keine Wärme nach draußen verloren.

Wie sicher ist Smart Home vor Hackerangriffen?
Datenschutz sowie Schutz vor Zugriff von Unbefugten auf Netzwerke wird immer wichtiger. Für Smart Home gilt dies genauso wie für das private W-LAN Netzwerk. Das intelligente Zuhause ist dank einer Verschlüsselung so gut geschützt wie ein Bankautomat und somit sehr gut vor Eingriffen Unbefugter gesichert.

Kann Smart Home die Sicherheit vor Einbrechern verstärken?
Ja, auch das ermöglicht das System. Es fängt an mit dem Bedienen der Rollläden, wenn Sie zum Beispiel länger unterwegs sind als geplant. Aber auch Alarmanlagen, Einbruchsmeldetechniken oder Zutrittskontrollen können in das System integriert werden.

Kann ich Smart Home auch für unser Eigenheim nachrüsten?
Auch eine Nachrüstung ist möglich. Anders als bei Neubauten werden hier keine Leitungen verlegt, sondern das System arbeitet mit Funkmodulen. Mit Hilfe eines professionellen Partners, der eine Bestandsaufnahme durchführt, lässt sich auch das bestehende Eigenheim einfach nachrüsten.

Kann Smart Home uns bis ins Seniorenalter begleiten?
Natürlich. Die komfortable Bedienung über das Handy oder Tablet wird Ihnen im Seniorenalter einiges erleichtern. Eine weitere Funktion des Systems wäre eine Integration eines Notrufschalters zum Hausarzt oder Pflegedienst, den Sie von jedem Raum aus betätigen können.

www.e-handwerk.org

Foto: ©Lehmann

An den Anfang scrollen