Überspringen zu Hauptinhalt
Die Eigene Immobilie – Bauen Oder Kaufen?

Die eigene Immobilie – bauen oder kaufen?

ANZEIGE Rund 60 % der deutschen Haushalte wohnen zur Miete. Wenn auch Sie dazugehören, geben Sie einen Großteil Ihrer monatlichen Einkünfte für ein Wohnobjekt aus, das Ihnen nicht gehört. Dabei zahlen Mieter über Jahre gesehen insgesamt so viel Geld an ihren Vermieter, dass sie sich davon bereits Eigentum hätten leisten können.

Die Anforderungen an potenzielle Bauherren sind hoch, bedeutet doch ein Hausbau: finanzielle Anstrengungen, zeitlichen Aufwand und ein hohes Maß an Flexibilität. Der Preis für eine neu gebaute Immobilie ist oft höher als der für gekaufte Objekte. Zudem wird ein Bau häufig etwas teurer als ursprünglich geplant. Dafür sorgen unter anderem unkalkulierbare Verzögerungen bei Behörden oder auf der Baustelle, die auch die emotionale Belastungsgrenze der Bauherren testen können. Kalkulieren Sie daher großzügig bei der Planung Ihrer Baufinanzierung.

Doch der Aufwand lohnt sich. Nur wer sein Eigenheim selbst planen kann, kann seine persönlichen Wünsche verwirklichen. Von der Grundrissgestaltung über den Baustil bis hin zu den verwendeten Materialien – individueller geht es wirklich nicht! Auch finanziell kann das Vorteile bringen. Wer selbst tatkräftig mit anfassen kann, kann durch ein hohes Maß an Eigenleistungen den Baupreis kräftig drücken.

Wer einen Neubau mit Hilfe eines Bauträgers erstellt, spart Zeit und erhält eine höhere finanzielle Planungssicherheit. Die Verantwortung für den Bau sowie die Koordination von Architekten, Behörden und Handwerkern übernimmt hierbei der Bauträger.

Im feststehenden Preis, der hierbei meist niedriger liegt als der eines vergleichbaren selbst gebauten Objekts, sind bereits die Kosten für das Grundstück, aber auch für planerische Leistungen wie beispielsweise das Architektenhonorar enthalten.
Durch den Abschluss des Bauträgervertrags noch in der Planungsphase haben Sie zudem die Möglichkeit, das kommende Eigenheim Ihren persönlichen Bedürfnissen ein wenig anzupassen.
Achten Sie beim Erwerb einer Immobilie über einen Bauträger insbesondere auf die Seriosität Ihres Vertragspartners.

Weniger Stress verursacht in der Regel der Kauf einer bereits bestehenden Immobilie: keine Bauphase, besser kalkulierbare Kosten, weniger Bürokratie. Hinzu kommt noch die relativ genaue Planbarkeit des Einzugs in die neuen vier Wände.

Beim Kauf eines „gebrauchten“ Objekts sehen Sie, was Sie zu einem festgelegten Preis bekommen. Dieser ist in der Regel niedriger als bei einem Neubau. Dafür müssen Sie allerdings in Kauf nehmen, dass sich viele Details nicht ohne Weiteres Ihren Wünschen anpassen lassen. So brauchen Sie beispielsweise für Aufstockungen und Keller- oder Dachausbauten behördliche Genehmigungen. Zudem verursachen solche Umbauten natürlich zusätzliche Kosten.

Egal, ob Sie eine Immobilie kaufen oder bauen, eine gründliche Vorbereitung ist immer wichtig. Verlassen Sie sich bei der finanziellen Planung auf die Finanzierungsberater Ihrer PSD Bank, die Ihnen gerne mit praxisnahen Ratschlägen zur Verfügung stehen.

PSD Bank Kiel eG
Filiale Flensburg
Angelburger Straße 22
24937 Flensburg
Telefon 0461/ 80 72 20
www.psd-kiel.de

An den Anfang scrollen