Überspringen zu Hauptinhalt
Menschen

Das Hamburger Bauforum

ANZEIGE Finanzierungsexperten, Immobilienanbieter und Baufachleute sind am Sonnabend, 22. April 2017, beim „Tag des Eigenheims“ der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) zu Gast. Von 10-17 Uhr geben über 50 Aussteller im Besen­binderhof 31 (Nähe Hauptbahnhof) Antworten auf verschiedenste Fragen rund um das Thema Wohneigentum.

Die Messe richtet sich an alle, die in Hamburg selbst genutztes Wohneigentum bauen, kaufen oder modernisieren wollen. Wie kann ich mir meinen Traum von den eigenen vier Wänden in Hamburg erfüllen? Was muss ich bei einer Modernisierung beachten? Wie lässt sich das finanzieren und welche Fördermittel gibt es?

Einen Tag lang sind die Experten für unterschiedliche Immobilien-Themen nur ein paar Schritte voneinander entfernt beim Tag des Eigenheims zu finden. Verbraucherzentrale, Polizei, Verbände und Energieberater sind unter den Ausstellern. Bauträger und Baufirmen zeigen, welche Eigentumswohnungen, Reihenhäuser oder Einzelhäuser gerade in Hamburg entstehen. Bauwillige können sich über freie Grundstücke im Hamburger Stadtgebiet informieren.

Wer wissen will, welches Wohneigentum er sich eigentlich leisten und welche Förderung er nutzen kann, bekommt bei den IFB-Experten eine neutrale Einzelberatung. Viele Hausbanken bieten im Rahmen eines Kooperationsdarlehens mit der IFB Hamburg besonders zinsgünstige Kredite für den Neubau oder Erwerb einer Bestandsimmobilie. Bei den anwesenden Banken und Sparkassen können sich Interessierte gleich vor Ort über die Konditionen informieren. Besondere Fördermöglich­keiten gibt es bei der IFB Hamburg für Familien mit Kindern oder junge Ehepaare, die sich sonst kein Wohneigentum leisten könnten.

Der Eintritt ist frei. Es gibt eine kostenlose Kinderbetreuung. Mehr Informationen unter www.ifbhh.de/tde.

Foto: ©IFB Hamburg/ Sandra Gätke

An den Anfang scrollen