Überspringen zu Hauptinhalt
Haus

Damit Ihr Haus gut durch das Jahr kommt

ANZEIGE Ulf Lucht, Projektleiter des Bauunternehmens PE-Massivhaus, ist eigentlich immer auf Achse. Aber besonders jetzt, wo der Winter zu Hochform aufläuft, besucht er die Bauherren, die in der Vergangenheit mit seinem Unternehmen gebaut haben.

Ulf Lucht besucht „seine“ Bauherren, um sie über Maßnahmen zu informieren, die die zumeist neuen Immobilien vor Witterungsschäden schützen. Frost, Schnee, Hagel und Sturm setzen nicht nur den Menschen zu.

Kälte ist der größte Feind
Die wichtigsten Stationen beim Winter-Check sind die Kontrolle der Heizungsanlage und der einzelnen Heizkörper (unbedingt entlüften), der Schutz der Wasserleitungen gegen Frostschäden, die Inspektion des Daches sowie die Reparatur zugiger Fenster und Türen. Im Außenbereich sollte sichergestellt sein, dass Dachrinnen vom Herbstlaub befreit sind, Wassertonnen geleert wurden und Wasseranschlüsse entleert und abgesperrt wurden. Denn für Väterchen Frost ist es ein Kinderspiel, Leitungen eiskalt platzen zu lassen, wenn die Temperaturen in den Keller gehen.

Teichbesitzern empfiehlt Ulf Luft, sofern Fischbesatz im Teich vorhanden, unbedingt einen stromsparenden Luftsprudler im Teich zu installieren, damit der Teich nicht komplett zufriert und Fische ausreichende Sauerstoffzufuhr haben.

Wenn der Winter Schnee von gestern ist
Im Frühjahr wird es höchste Zeit, Dächer und Fassaden auf Winterschäden zu untersuchen und Schäden zu beheben. Hohe Schneelasten können auf Dächern dazu führen, dass Dachziegel verrutschen. Das führt nicht nur zu Regen- und Tauwasser im Haus, sondern stellt auch eine erhebliche Gefahr für Menschen dar. Auch die Regenrinnen und Fallrohre sind wieder für einen Check fällig. Dreck, Moos und Laub müssen entfernt werden, damit erst gar keine Verstopfungen entstehen.

Außenwände sind Sensibelchen
Große Temperaturschwankungen im Winter können dazu führen, dass Risse in der äußeren Gebäudehülle entstehen. Problematisch wird es, wenn hier Feuchtigkeit eindringt, Dämmmaterialien in Mitleidenschaft geraten und der Wärmeschutz nicht mehr gewährleistet ist. Außerdem bilden feuchte Stellen idealen Nährboden für Bakterien und Schimmelpilze.

Im Frühling hat Ulf Lucht immer Material und Werkzeug dabei, um kleinere Instandsetzungsmaßnahmen bei seinen Kunden selbst durchzuführen. Ulf Lucht: „Es ist mir sehr wichtig, dass unsere Kunden auf lange Sicht Freude an ihrer Immobilie haben. Wir bauen auf höchstem Qualitätslevel, aber die Natur – sommers wie winters – nimmt auch auf Häuser von PE-Massivhaus nur wenig Rücksicht.“

Ulf Lucht von PE-Massivhaus aus Bahrenfleth ist in der Region und bei seinen Bauherren für seine Hilfsbereitschaft und für gute Ratschläge rund um die Immobilie bekannt. Als „Mann vom Bau“, wie er selbst sagt, müssen „seine“ Häuser zu jeder Zeit „schier aussehen“. Abschließend fügt er noch hinzu: „Unsere Häuser sind „Häuser mit Seele“. Darauf legen wir großen Wert.“

PE Massivhaus GmbH
Uhrendorfer Weg 5
25569 Bahrenfleth
Telefon 0482/ 515 98 68
www.pe-massivhaus.de

Foto: ©PE Massivhaus

An den Anfang scrollen