Überspringen zu Hauptinhalt
Holzfassade

Ein Baustoff für alle Sinne

ANZEIGE Bauen mit Holz hat viele Vorteile. Ein Holzhaus ist nachhaltig, klimaneutral, schnell, hochwertig, hocheffizient, ökologisch und wohngesund, grundsolide, bewährt, zukunftsweisend. Holzbau ist Hightech am Bau und dazu preiswert, also seinen Preis wert.

Holz hat aber noch einen ganz entscheidenden Vorteil: das Wohlfühlklima – es hat eine angenehm warme Ausstrahlung und fühlt sich immer gut an. Man lebt einfach besser in einem Holzhaus. Darüber hinaus ist der natürliche Werkstoff frei von Chemie. Durch seine natürlichen Eigenschaften verbessert Holz die Wärmedämmung und spart wertvolle Heiz­energie. Somit entlastet der Einsatz von Holz die Atmosphäre von einer erheblichen Menge des Treibhausgases CO2.

Am Ende der Nutzung gliedert sich der nachwachsende Werkstoff Holz wieder nahtlos in einen umweltfreundlichen Kreislaufprozess ein. „Mit einem Holzhaus erfüllen Sie schon heute die geplanten Anforderungen der Energieeinsparverordnung, die für die Energiespar-Ziele der Bundesregierung ab 2020 gelten sollen“, erklärt Dipl.-Ing. Erik Preuß, Projektleiter des Holzbauzentrums Schleswig-Holstein (HBZ*SH).

Das HBZ*SH ist eine Initiative des Baugewerbeverbandes Schleswig-Holstein und bietet mit Fördermitteln der Europäischen Union neutrale und fachkompetente Beratungen beim Planen und Bauen mit Holz. „Wer neu bauen oder energetisch sanieren will, sollte Holz als Baumaterial wählen und mit einem erfahrenen, leistungsstarken Betrieb bauen. Wir können Ihnen je nach Region und anstehenden Aufgaben zuverlässige Zimmereien und Holzbaubetriebe in Schleswig-Holstein nennen“, so Herr Preuß.

Foto: ©Fotolia

An den Anfang scrollen