Überspringen zu Hauptinhalt
Bauen Mit Massivholz Ist Flexibler

Bauen mit Massivholz ist flexibler

ANZEIGE Bauen mit Holz geht noch besser. Der europaweit tätige Blockhaus-Spezialist Nordic-Haus aus Steinfeld ermöglicht mit der „Schwedenwand by Nordic-Haus“ atmungsaktive Massivholzhäuser ohne Folien.

„Wir können komplett auf den Einsatz von Folien verzichten“, erklärt Josef Nieberding, technischer Leiter für die „Schwedenwand“ bei Nordic-Haus. „Unsere Wände sind deshalb atmungsaktiv bei gleichzeitig hohen Dämmungs- und Isoliereigenschaften“, so Nieberding weiter. Die Häuser sind KfW40- und KfW55-förderfähig, die KfW55-Variante benötigt nicht einmal eine zusätzliche Lüftungsanlage.

Hergestellt wird die „Schwedenwand“ im sogenannten CLT-Verfahren aus mindestens drei Lagen kreuzweise verklebter Einschichtplatten. CLT steht dabei für Cross Laminated Timber, also kreuzverleimtes Holz. Da die Platten unter Druck gepresst werden, kann der Klebstoff- und Leimanteil auf unter ein Prozent reduziert werden, was dem Baustoff hervorragende Umwelteigenschaft verleiht.

„Schwedenwand-Häuser zeichnen sich durch das behagliche und gesunde Raumklima eines Holzhauses aus“, sagt Frank Berding, Inhaber von Nordic-Haus. Die Isolierung mit Zellulose oder Holzweichfaserplatten erfolgt nach außen, sodass die Innenwände massiv und stabil sind. Die ansprechende Optik erlaubt es, sie im Rohzustand zu belassen. Darüber hinaus sind in der Gestaltung der Phantasie kaum Grenzen gesetzt.

Von Lasuren (transparent oder farbig) und deckenden Farben über Tapeten, Zierputz und Fliesen bis hin zu Wandverkleidungen aus Holz sind viele Varianten möglich. „Da man keine Setzung hat, sind alle Materialien mit der Schwedenwand kombinierbar“, so Josef Nieberding.

Mit anderen Baumaterialien wie Putz, Klinker oder Holzfassaden kann die „Schwedenwand“ auch außen perfekt kombiniert werden. Im Haus- und Gebäudebau ist die „Schwedenwand“ deshalb universell einsetzbar und setzt dabei der Architektur keine Grenzen. Ob Einfamilienhaus oder mehrstöckiges Stadthaus, ob Industrie-, Objekt- und Gewerbebau oder aber Kleinbauten wie Carports – als statisch enorm belastbares, hochwertiges Bauprodukt wird die „Schwedenwand“ immer beliebter.

Auch bei den Baukosten muss sich die „Schwedenwand“ nicht verstecken. Sind diese selbstverständlich auch abhängig vom Ausstattungsgrad, ist das Einstiegsniveau mehr als attraktiv. „Der Quadratmeterpreis beginnt bei rund 1.500 Euro für ein schlüsselfertiges Haus ab Oberkante Kellerdecke“, informiert Inhaber Berding.

Nordic Haus
Am Weiher 1
49439 Steinfeld
Telefon 05492/ 74 91
www.nordic-haus.de

Foto:©Stora Enso

An den Anfang scrollen