Überspringen zu Hauptinhalt

100 % unabhängige Stromversorgung

ANZEIGE Nichts ist so sicher wie steigende Stromkosten und eine saftige Jahresendabrechnung. Wer darauf gerne verzichten möchte, produziert mit einer Photovoltaik-Anlage seine Energie selbst und speichert sie für die Nacht in der sonnenBatterie. Das Allgäuer Unternehmen sonnen GmbH ermöglicht jetzt sogar eine 100-prozentig unabhängige Stromversorgung.

Immer mehr Haushalte bestücken ihre Dächer bereits mit modernen, leistungsstarken Photovoltaik-Anlagen. Sie produzieren tagsüber bei Sonnenschein Strom, der sofort im Haus genutzt wird. Der nicht direkt gebrauchte Strom wird in das allgemeine Stromnetz eingespeist. Die dafür gezahlte Einspeisevergütung ist jedoch mit aktuell ca. 11,25 ct pro kWh nicht mehr so attraktiv.
Die logische Konsequenz ist: möglichst viel Strom für den Eigenverbrauch selbst nutzen, d. h. der überschüssige Strom sollte gespeichert werden und steht dann zur Verfügung, wenn die Photovoltaik-Anlage nachts keinen Strom produziert. Hier kommen Stromspeicher wie die sonnenBatterie ins Spiel.

Durchgeplant
Die sonnenBatterie ist darauf ausgelegt, dem Hausbesitzer so viel selbst produzierten Strom wie möglich zur Verfügung zu stellen. Tagsüber, wenn die PV-Anlage viel Strom produziert, wird er direkt im Haushalt verwendet und die Batterie beladen.
Um den Eigenverbrauch des solaren Stroms noch weiter zu optimieren, gibt es sinnvolles Zubehör wie Funksteckdosen, App, Sonnen-Charger für das E-Auto und vieles mehr. Sie ermöglichen bei Stromüberschuss die gezielte Ansteuerung von Verbrauchern. Über einen elektrischen Heizstab werden auch noch Heizkosten gespart. Auch kann die sonnenBatterie überschüssigen Strom aus Kleinwindkraftanlagen oder BHKWs speichern.
Die gespeicherte Energie steht am Abend zum Kochen, Fernsehen, für den Staubsauger etc. zur Verfügung. So geht keine Energie verloren und der Haushalt profitiert vom maximalen Potenzial der PV-Anlage.
Erst dann, wenn auch der Batterie-Speicher voll ist, wird weiter vorhandener überschüssiger Strom ins Netz abgegeben.
Firma sonnen garantiert eine Lebensdauer von 10.000 Ladezyklen für sein Speichersystem bei zehn Jahren Garantie auf alle Bauteile.

Weitergedacht
Mit über 40.000 installierten Batteriespeichern weltweit ist sonnen der deutsche Marktführer und Weltmarktführer in seiner Branche. Die sonnenBatterie ist ein ausgereiftes Speicher-Komplettsystem.
Alle Komponenten sind perfekt aufeinander abgestimmt und kommen von sonnen. In einem kompakten, schlanken Schrank im modernen Design befinden sich die Speichermodule, Kabel, der Wechselrichter, der Laderegler und der Energiemanager.
Der Energiemanager ist das Herzstück der sonnenBatterie, eine intelligente Software, die den Betrieb steuert. Anhand eines persönlichen Nutzerprofils und ständig aktualisierten Wetterdaten weiß der Solarstromspeicher beispielsweise, zu welcher Tageszeit besonders viel Energie von der PV-Anlage gewonnen werden kann, wann Strom im Haushalt benötigt wird und wann energieintensive Geräte am besten zu starten sind.
100  unabhängig? – Klappt!
Besonders im Winter gibt es Tage, an denen die PV-Anlage kaum Strom produziert. Auch für solche Situationen bietet die sonnen GmbH ihren Kunden eine attraktive Möglichkeit. In der sonnenCommunity, einer virtuell vernetzten Gemeinschaft von privaten Stromproduzenten kann man Strom von anderen Mitgliedern beziehen, günstig und umweltfreundlich. Selbst Haushalte, die keine sonnenBatterie besitzen, können von den Vorteilen der Community profitieren.
Der Gedanke: An einem verregneten Tag in Hamburg kann ein Community-Mitglied dort kaum Energie für seinen Haushalt gewinnen. Daher bezieht es Solarstrom von einem anderen Mitglied, das im sonnigen München gerade ganz viel Strom produzieren und einspeisen kann. Das Ziel: Die Abkehr vom anonymen Stromgroßanbieter – hin zu bezahlbarer, erneuerbarer Energie.

Sonnen-Flat-Home: Null Stromkosten
Als Mitglied der sonnenCommunity hat der Betreiber einer PV-Anlage mit Batterie jetzt die Möglichkeit, seine Stromkos-
ten auf Null zu reduzieren. Mit der sonnen-Flat bekommt er den Strom, den er nicht selbst produzieren kann, kostenlos. Es gibt vier Flat-Pakete: Kostenlosen Strom bis 4250 kWh, 5500 kWh, 6750 und 8000 kWh Gesamtjahresstromverbrauch.
Beispiel: Ein Kunde hat einen Gesamtjahresstromverbrauch von ca. 5500 kWh, mindestens eine 7,5-kWp-PV-Anlage und eine 10-kWh-sonnenBatterie.
Dieser Kunde versorgt sich zu 60 % selbst und muß noch 2200 kWh zukaufen. Diese 2200 kWh bekommt er mit seiner Flat 5500 kostenlos, bis zu einer Gesamtmenge von 5500 kWh. Er muss nur eine Grundgebühr von 19,99 Euro im Monat zahlen. Zudem bekommt er noch eine Einspeisevergütung, die in der Regel höher ist als die Grundgebühr, also Null Euro Stromkosten.
Wer eine Wärmepumpe oder ein E-Auto hat und bis 8000 kWh im Jahr verbraucht, zahlt nur 29,99 Euro Grundgebühr im Monat und hat seinen gesamten Jahresstromverbrauch bzw. Heiz- oder Fahrtkosten damit gedeckt. Das ist 100 % Unabhängigkeit!
Direktvermarktung
Kunden, die die Flat nutzen, können mit der sonnen GmbH ihren PV-Strom direkt vermarkten und bekommen so 0,25 Cent mehr Ertrag für die kWh, als über die Einspeisevergütung gemäß EEG gezahlt wird.
Somit hat die sonnen GmbH das Fünf-Stufen-Prinzip auf dem Weg zur Energieunabhängigkeit bereits etabliert:
1. Photovoltaik-Anlage
2. sonnenBatterie
3. Community
4. Flat-Rate (Regelenergiemarkt)
5. Direktvermarktung

Planung und Beratung
Um für den jeweiligen Haushalt die optimale Lösung für maximale Eigenversorgung zu finden, müssen bei der Planung der bisherige und zukünftige Strombedarf, das Nutzerprofil und die Größe und Ausrichtung der vorhandenen Dachfläche berücksichtigt werden. Nach guter Beratung durch erfahrene Fachleute wird so die passende Größe der Photovoltaik-Anlage und der Batterie ermittelt.

Elektro-Klaas GmbH
Albersdorfer Feld 1, 25767 Albersdorf
Telefon 04835/ 13 30
www.klaas-elektro.de

Foto: ©Elektro Klaas

An den Anfang scrollen