skip to Main Content
Lichtoase Im Neubau

Lichtoase im Neubau

Topargument bei Hauskauf, Wohnungsmiete oder Übernahme eines Gewerbebaus: Helligkeit dank Tageslicht. Kaum ein anderer Faktor ist heutzutage so entscheidend für die Auswahl neuer vier Wände, sei es im privaten oder im beruflichen Kontext.

Glas ist in. Das kann man angesichts immer opulenterer und gleichzeitig grazil ausgeführter Glasflächen im privaten wie geschäftlichen Bereich mit Fug und Recht behaupten. „Dank moderner Produktionstechnik, sehr guten Wärmedämmwerten und hochwirksame Möglichkeiten des Sonnenschutzes sind heute schöne und in jede Hinsicht funktionale Glasflächen möglich“, erklärt Jochen Grönegräs, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Flachglas (BF). Der fast schon verschwenderische Einsatz von Glas in der heutigen Architektur wäre vor wenigen Jahrzehnten noch undenkbar gewesen – die Fortschritte in der Glasherstellung waren riesig. „Moderne Verglasungen wie die heute zum baulichen Standard gehörende Dreifachverglasung sind extrem effizient. Sie halten die Wärme im Raum, die Kälte vor der Fassade und bieten sich dank hervorragender Eigenschaften für den Einsatz ähnlich dem einer massiven Wand an“, erklärt Grönegräs. Gleichzeitig nutzen sie die Sonnenstrahlen aus und erwärmen bei tiefstehender Sonne – also in der kalten Jahreszeit, wenn dies durchaus erwünscht ist – die dahinterliegenden Räume. „Das Tageslicht fördert die Gesundheit und das Wohlbefinden. Außerdem wird der Biorhythmus des Menschen positiv beeinflusst“, erklärt Grönegräs weiter. Dies steigere das Konzentrationsvermögen und die Leistungsfähigkeit. „Insgesamt lässt sich sagen: Durch große Glasflächen eingefangenes Tageslicht im Haus verbindet Mensch und Natur auf unnachahmliche Weise, ohne dass dieser den Unbilden des Wetters ausgeliefert ist.“

(Foto: © VFF)

Back To Top